logo von zukunft der medizin
AktuellesLesezeit: 3 Minuten

"4LIFECHANGERS": So verändert die personalisierte Medizin die Krebstherapie

Der Onkologe Josef Singer vom Universitätsklinikum Krems informiert, wo das Potenzial der personalisierten Medizin in der Krebsbehandlung liegt

Österreichweit waren im Jahr 2019 mehr als 360.000 Menschen von Krebs betroffen – das entspricht der Bevölkerung von Graz und Linz. Erkrankte sprechen unterschiedlich gut auf ein und dieselbe Therapie an. Das Ziel der Zukunft der Medizin ist die optimale Behandlung in einer effektiven und gleichzeitig verträglichen Weise. Daher findet die personalisierte Medizin (PHC, personalised healthcare) immer häufiger Anwendung in der Krebstherapie. Mit ihrer Hilfe gelingt es, die an der Entstehung der Krankheit beteiligten Gene genau zu charakterisieren und eine auf die individuellen Umstände der Patient:innen abgestimmte Therapie zu finden.
Im TV-Magazin "4LIFECHANGERS" informiert der Onkologe Josef Singer vom Universitätsklinikum Krems, wo das Potenzial der personalisierten Medizin in der Krebsbehandlung liegt und warum das sogenannte "Next Generation Sequencing" Vorteile für maßgeschneiderte Therapien bringt.
"4LIFECHANGERS" läuft jede Woche um 19:20 Uhr auf Puls4. Im Fokus stehen Themen rund um körperliches und geistiges Wohlbefinden. Die Ärztekammer für Wien und der Verein Big5Health sind Co-Initiatoren des Gesundheitsmagazins. Die Initiative "Zukunft der Medizin" unterstützt das TV-Format – dieses soll Zuseher:innen helfen, "ein Stück gesünder und glücklicher zu werden".

Puls4-Beitrag ansehen: